Besuch von Mozarts „Zauberföte“ im Theater Mascara

Bei den fleißigen Bienen!

Am 12. Juni machte sich die Klasse 3a auf den Weg nach Marchetsreut zu Familie Kobler, um dort etwas über Bienen zu lernen.

Zuerst gingen wir zu den Bienenstöcken und erfuhren, wie ein Bienenstock funktioniert.

Es gibt Arbeitsbienen, männliche Bienen, die man Drohnen nennt und die Königin.

Danach teilten wir uns in verschiedene Gruppen auf.

Eine Gruppe entdeckte die Ausrüstung eines Imkers. Eine andere untersuchte den Körper der Biene unter dem Mikroskop. Den Aufbau des Bienenstocks erforschte die dritte Gruppe, während sich die vierte ansah, was Bienen alles herstellen.

Zum Schluss lösten wir noch einige Quizfragen, bevor wir uns auf den Heimweg machten.

DAS WAR EIN TOLLER AUSFLUG!

Tag der Musik – Start in den Tag

Zum Start in den Tag trafen sich die Schüler und Schülerinnen in der Turnhalle, wo ihnen der Chor zusammen mit der Klasse 3a und die Ukulelegruppe einen Ausschnitt ihres Repertoires vorstellte und sie zum Mitsingen einlud.

Bittgang nach Kirchberg

Wie jedes Jahr machte sich auch heuer am Freitag nach Christi Himmelfahrt die gesamte Grund- und Mittelschule Perlesreut auf den Weg zur Wallfahrtskirche St. Nikolaus in Kirchberg.

An mehreren Stationen beginnend beim Wegkreuz an der Waldenreuter Straße, über Waldenreut und einen Halt bei den Glasstelen, hielt der Zug inne und es wurde gebetet und gesungen.

Schließlich fand unter Leitung von Pastoralassistent a.D. Emil Meier, der den erkrankten Pfarrer Konrad Eichner vertrat, ein Wortgottesdienst statt. Eine Geschichte zum Frieden bildete das Zentrum des Gottesdienstes, bevor sich die Wanderer auf den Heimweg machten und den Bittgang in der Pfarrkirche mit einem Lied abschlossen.

Eröffnung des Waldbaden – Pfades am Lindberg – Wir sind dabei!

Nachdem der Markt Perlesreut die 6. Klasse unserer Schule zur Eröffnung des Waldbaden-Pfades eingeladen hatte, durften die Schüler in zwei Gruppen aufgeteilt verschiedene Stationen erkunden.
Am Ende gab es noch eine kleine Stärkung in Form von Gebäck, Getränken und Obst.

Ein toller Ausflug und eine Weiterempfehlung an alle, die Erholung in der Natur suchen!

Kreuzweg in Atzldorf

Am 12.3. ging es für die beiden ersten Klassen nach Atzldorf. Dort gingen sie den Kreuzweg und lauschten den Erklärungen zu den einzelnen Stationen. Zum Schluss schmückten die Kinder das Kreuz mit Bändern und selbst gebastelten Eiern.

Atempause in der Fastenzeit

Zu einer „Atempause“ in der Fastenzeit kamen ca. 80 Schülerinnen in der Grund- und Mittelschule Perlesreut frühmorgens zusammen. Das Beispiel vom Weizenkorn stand im Mittelpunkt des Wortgottesdienstes, den Sieglinde Schöffmann und weitere Religionslehrerinnen vorbereitet und mit den Schülern gestaltet hatten.
In einer Meditation wurde anschaulich der Weg des Weizenkornes betrachtet, das in die Erde gelegt wird, wächst und zu einem prächtigen Korn heranreift.
So wie das Weizenkorn in die Erde gelegt wird und stirbt, ist auch das Kreuz Jesu ein Zeichen für das neue Leben, das den Menschen geschenkt wird.
Als Zeichen dafür wurde das Kreuz von den Kindern und Jugendlichen festlich und farbenfroh geschmückt.
Nach der Atempause gab es in der Schulaula ein gemeinsames Frühstück, das die Mitglieder des Elternbeirates dankenswerterweise wieder vorbereiten hatten.