Grund- und Mittelschule Perlesreut

Lustiges Faschingstreiben an unserer Schule

Am Unsinnigen Donnerstag zogen die Grundschulkinder durch das Schulhaus und überraschten die Schüler/Innen der Mittelschulklassen mit Liedern und lustigen Tänzen.

Den Abschluss bildeten gemeinsame Tänze und Lieder in der Pausenhalle und Bonbons aus dem Schwungtuch.

Unsere 4.Klasse bei unserem neuen Bürgermeister Gerhard Poschinger

Besuch beim frisch gebackenen Bürgermeister Gerhard Poschinger
 
Neugierig hatte die vierte Klasse der Grundschule Perlesreut den Besuch beim frisch gebackenen Bürgermeister Herrn Poschinger erwartet. Mit ihrem „Büchlein vom Bürgermeister“ und vielen Fragen betraten die Schüler das Rathaus, wo sie herzlich willkommen geheißen wurden und gleich Gelegenheit hatten, ihre Fragen loszuwerden. Angefangen bei Fragen zur Finanzierung der Schule, über geplante Projekte und die Arbeit des Bürgermeisters und des Gemeinderats , stellten die Kinder auch sehr persönliche Fragen, so zum Beispiel, wann der Gedanke entstand, sich als Bürgermeister aufstellen zu lassen und was Herrn Poschingers Ziel als Bürgermeister ist. Er beantwortete die Frage damit, dass es ihm ein Anliegen sei, Menschen zusammenzubringen und gemeinsam Dinge positiv vorwärtszubringen. Diesen Wunsch habe er bereits seit seiner Schulzeit und das Amt des Bürgermeisters biete ihm dazu die Möglichkeit.
Im Anschluss machte die Klasse noch einen ausführlichen Rundgang durch die verschiedenen Ämter des Rathauses, wo sie freundlich mit vielen Informationen ausgestattet wurden.
Mit dem Autogramm des Bürgermeisters auf ihrem Büchlein, machten sich die Schüler stolz auf den Heimweg. „Unser neuer Bürgermeister ist echt nett“, hörte man die Kinder auf dem Rückweg.

An den vier Mittwochen im Advent waren die Schüler wieder eingeladen, sich in ruhiger Atmosphäre, liebevoll gestaltet von Emil Maier, auf Weihnachten einzustimmen. Trotz der frühen Morgenstunde vor Unterrichtsbeginn fanden sich auch heuer wieder viele Kinder dazu ein und genossen im Anschluss das gemeinsame Frühstück, das fleißige Mamas vorbereitet hatten.

Am letzten Schultag vor den Ferien waren alle Schüler und ihre Angehörigen eingeladen, sich bei der traditionellen Adventsfeier in der Kirche Zeit zu nehmen. Zum Thema „Zeit für mich“ gestalteten die Schüler unter Beteiligung aller Klassen der Grund- und Mittelschule eine sehr abwechslungsreiche Adventsfeier, die die Gäste in der turbulenten Vorweihnachtszeit mit kritischen Gedanken und besinnlichen Beiträgen einlud, zur Ruhe zur kommen. Dazu traf sich die Schulfamilie im Anschluss an die Feier zu einem gemeinsamen Schulfrühstück, das der Elternbeirat wie jedes Jahr mit großer Mühe in der Schulturnhalle vorbereitet hatte . Vielen Dank dafür!

Die studierte Künstlerin Stefanie Schrank aus Atzldorf zeigte den Kindern aus den zweiten Klassen die Mischtechnik beim Malen. So wurde an diesem Vormittag das Klassenzimmer zur Künstlerwerkstatt.

Am Freitag, den 07.12.2018, fand an der Grundschule Perlesreut für alle fünf Klassen der Grundschule Perlesreut eine gemeinsame Nikolausfeier statt.

Voller Eifer hatten sich die Kinder auf den Besuch des heiligenMannes vorbereitet. Sie gestalteten die kleine Feier mit eigenen Beiträgen.Gleich zu Beginn wurde der Nikolaus mit stimmungsvollen Stücken der Bläsergruppe und der Flötengruppe willkommen geheißen. Anschließend präsentierte jede Klasse weitere Lieder, Gedichte und Geschichten rund um die heilige Figur des Nikolaus.

Am Ende der Feier bedankte sich der Nikolaus bei jedem Kind mit einem Geschenk, das vom Elternbeirat der Grundschule gesponsert wurde.


 

DieAufregung bei den Schülerinnen und Schülern der 1. Klasse war riesig. GroßerBesuch hatte sich angekündigt.
Der Bürgermeister der Marktgemeinde Perlesreut Herr Georg Ranzinger und der Bürgermeister der Gemeinde Fürsteneck Herr Heinz Binder kamen an die Schule, um bei ihren kleinen Einwohnern vorbeizuschauen.
Sie nahmen natürlich die Gelegenheit wahr, den jüngsten Mitgliedern der Schule in Perlesreut einige Fragen zu stellen. Sie konnten sich dabei überzeugen, dass alle Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse sehr gerne in die Schule gehen.
Selbstverständlich kamen die beiden Bürgermeister nicht mit leeren Händen. Kurz vor dem Nikolaustag überreichten sie am Schluss ihres Besuches jedem Schüler ein kleines Geschenkpackerl, das die Erstklässler natürlich freudig entgegennahmen.

Ausgehend von der 5. Klasse unter Leitung von Frau Krückl nahm unsere Schule an der Aktion „Meins wird Deins“ des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ teil. Hier wurden Kinder aufgerufen, Kleidung nach dem Vorbild des Heiligen Martin zu teilen. Dazu suchten die Kinder ein Kleidungsstück aus, das vielleicht nicht mehr gut passt, aber noch sehr gut erhalten ist. Die Kleidungsstücke wurden eifrig von den Kindern verpackt, persönlich auf die Post gebracht und verschickt. Unterstützt wird damit das Zentrum Yancana Huasy in Peru. Dort erfahren Kinder mit geistiger und körperlicher Behinderung.  Unterstützung, Fürsorge und Geborgenheit und werden schulisch gefördert.

Am letzten Schultag vor Allerheiligen trafen sich die Schüler der dritten und vierten Klasse ausgerüstet mit Handschuhen und Gartenwerkzeug, um die Hochbeete wieder winterfest zu machen. Viele fleißige Hände reinigten die Beete, gruben um, sammelten Laub und arbeiteten es in die Erde ein. Nun kann der Winter kommen!

Die Erdbeerpflänzchen, die noch im Beet geblieben sind, werden im Frühjahr sicher bald wieder blühen. Wir freuen uns schon auf die neue Ernte!

Die vierte Klasse marschierte am Wandertag um den Lindberg, wo wir ein ausgiebiges Picknick im Sonnenschein machten und die wunderbare Aussicht genossen. Danach bauten wir aus Ästen Laubhütten, in die sich auch Frau Schlagers Hund gerne hineinsetzte. Auf dem Heimweg bewunderten wir noch die schöne Erntekrone in der Kirche. Das war ein toller Vormittag!